Beliebteste

Neueste

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist keine Massage im klassischen Sinn. Ihre Grundlagen und Ausführungen sind sehr unterschiedlich zu dem, was man bei der Bezeichnung „Massage" erwarten würde. Die Bindegewebsmassage unterteilt den Rücken in so genannte Zonen. Diese Zonen reflektieren die inneren Organe, so dass sich entsprechende Störungen am Rücken erkennen lassen. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob diese Störung schon alt, oder eher akuter Natur ist.

Unser Rücken ist sozusagen das „Langzeitgedächtnis" , oder das „Archiv" unseres Körpers. Hier kann man entsprechende Hinweise bekommen und mit geschultem Auge „nachlesen". Mittels streng festgelegter Strich- und Behandlungsabfolgen werden diese Zonen behandelt. Je nach Bedarf wird generell der Rücken bedarfsweise mit oder ohne die Extremitäten behandelt. Im Rahmen dieser Behandlung kommt es zu einer starken Hautrötung. Diese gezielte Mehrdurchblutung sorgt dafür, dass der Körper sowohl Nährstoffe, als auch entzündungs- und schmerzhemmende Stoffe auf dem Blutweg anliefert. Dadurch kommt es zu einer gezielten Schmerzdämpfung vor Ort und zu einer entsprechenden Fernwirkung am Organ.

Als Charakteristikum zeigt sich während der Behandlung das so genannte „Schneidegefühl", das einen Hinweis auf entsprechende Verklebungen im Bindegewebe gibt. Es fühlt sich fast so an, als ob ich Sie mit langen Fingernägeln behandeln würde.
Desweiteren zeigen sich nach der Behandlung die Strichfolgen meist in einem deutlichen Rot auf der Haut, ganz so, als ob Sie sich gekratzt hätten, und es kann unter Umständen zu blauen Flecken kommen. Typisch für diese blauen Flecken ist, dass sie im seltensten Falle schmerzen, da sie nicht durch einen Stoß hervorgerufen wurden, sondern lediglich eine erhöhte Stoffwechselaktivität anzeigen.

Möglichkeiten der Behandlungen:

  • Chronische Schmerzzustände
  • Allergien
  • Schultersteife
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Immunförderung
  • Ausleitung
  • Schlafstörungen
  • etc

 

Da die Kosten von der Dauer abhängen, und diese vom entsprechenden Krankheitsbild, fragen Sie bitte nach, ich informiere sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Mehr in dieser Kategorie:

Zum Seitenanfang