Beliebteste

Neueste

Home

Regulationstherapie nach Professor Enderlein Empfehlung

Professor Enderlein (1872 - 1968) entdeckte, dass Bakterien, Viren und Pilze nicht nur krankheitserregend sind. 

Im Gegenteil. Sie sind wichtig für unser Überleben. Denke man dabei nur an die Millionen von Bakterien die unseren Darm besiedelt haben und uns täglich helfen, unsere Nahrung zu verwerten.

Auch sonst helfen sie und im Rahmen vieler Stoffwechselvorgänge. 

Sie haben  mit uns eine funktionsfähige Lebensgemeinschaft gegründet. Diese kann jedoch nur funktionieren, wenn das ganze System in Ordnung ist. Bei den meisten von uns ist es jedoch leider nicht der Fall.

 

Die milieuhaften Lebensbedingungen unseres Organismus, wie .B. der pH-Wert des Blutes sind ständigen Schwankungen unterlegen. In einem gewissen Rahmen ist das auch normal. Doch eine zu starke Übersäuerung des Gewebes kann weitreichende Folgen haben.

Es ist bekannt, dass Mikroorganismen einem Gestaltwandel unterliegen können. Vormals apathogene Mikroorganismen, also Mikroorganismen die nicht krankheitsfördernd waren, können sich zu pathologischen, also krankmachenden Organismen wandeln. Das ganze wird gefördert durch eine sogenannte Milieuveränderung. Das heißt, der Körper übersäuert.

Faszinierend dabei ist die Beobachtung, dass der pH-Wert des Blutes sich erst in eine Übersäuerung bewegt, dann aber in das Gegenteil verkehrt. Er wird basisch. Umso basischer, umso schlechter es demjenigen geht, denn der Körper lagert die Säure in den Geweben ab.

Das hat zur Folge, dass die Gewebe nicht mehr richtig arbeiten können. Bei den Muskeln kennen wir das von mangelnder Leistung und Schmerzen. Doch auch andere Gewebe, wie die der Organe sind betroffen. Häufig klagen Patienten dabei auch über eine Gewichtszunahme, da der Körper das Gift der Säuren im sogenannten Bidegwewbe ablagert. Und Fettgewebe gehört nun mal zu den Bindegeweben.

 

Diese Übersäuerung der Gewebezellen kann auch als Ursache für Zellentartung gesehen werden.

Vor allem unser Immunsystem leidet unter diesem Zustand. Es kann nicht mehr vernünftig arbeiten und auch im Darm läuft nicht alles wie es soll. Es kommt zu Infektneigung, diversen Erkrankungen und einer Unfähigkeit die, auch im gesunden Körper vorkommenden entarteten Zellen auszusortieren.

 

Mit der Regulationstherapie regulieren wir das Körpereigene Milieu in die Normalität und unterstützen so maximal das Immunsystem. Es kann sich eine erstarkende Leistungsfähigkeit zeigen, ein besseres Immunsystem und die Regulation von Erkrankungen auf das best mögliche. 

 

Da diese Therapie sehr komplex ist, ist es sehr schwer hier nur die entsprechenden Fakten zu schreiben. Gerne stehe ich Ihnen jedoch für Fragen zur verfügung. Manchmal ist es einfacher von einer Therapie zu reden, als sie aufzuschreiben.

Letzte Änderung am Sonntag, 11 Januar 2015 14:33

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Mehr in dieser Kategorie:

Zum Seitenanfang